Kwari Hitman: Ein Spiel mit gutem, wenn auch umstrittenen Konzept. Pixelmännchen zur Strecke bringen, also Ego Shooter, sind ja sowieso ein beliebtes Spielgenre. Die Möglichkeit, dabei bares Geld zu verdienen ist einerseits reizvoll aber auch moralisch diskutierbar. Dabei soll es hier aber gar nicht gehen.

Viel mehr interessiert mich die Frage, warum Kwari Hitman trotz des vielversprechenden Konzepts nicht vom Erfolg gekrönt war. Meine persönliche Theorie dazu ist die mangelhafte Umsetzung der guten Ideen sowie das so gut wie nicht vorhandene Eingehen auf Kundenwünsche.

Wenn die Anforderungen eines Computerspiels die meisten Rechner der Zielgruppe übersteigen, die Spieler von Serverabstürzen geplagt und Bugs nicht beseitigt werden, können Kunden schon mal unzufrieden werden.

Eine gute Möglichkeit, mit der man besser auf Kundenwünsche und –bedürfnisse eingehen kann, ist das CRM. Bei Customer-Relationship-Management werden Kundendaten gesammelt und ausgewertet. Somit kann man einfach und individuell auf Kunden eingehen.

Eine Sammlung von Verbesserungsvorschlägen, Problemen und Wünschen von Kunden hätte mit Sicherheit dazu beigetragen, das Spielkonzept von Kwari besser umzusetzen, beziehungsweise im Nachhinein zu optimieren. Der Kunde ist schließlich König. Und ohne eine zufriedene Community kann ein Onlinespiel nicht erfolgreich sein.

Ein bewährtes Programm zum Datenbankmanagement ist Lotus Notes. Vor allem zur Kommunikation im und mit anderen Unternehmen ist diese Software sehr nützlich. Um die Produktivität zu steigern, Geschäftsprozesse zu optimieren und nicht zuletzt Erfahrungen auszutauschen kann die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen sehr nützlich sein. Vielleicht hätte man mit Lotus Notes auf Informationen anderer Online-Spiele zugreifen können.

Die Zufriedenstellung der Kunden und damit auch die Kundenbindung ist ein wichtiges Element der Unternehmensführung und kann mit CRM sehr gut durchgeführt werden. Individualisiertes Marketing heißt das Zauberwort, bei dem man Kunden Angebote machet, die sie auf Grund des Kaufverhaltens interessieren könnten.

Mit dem CRM hätte man sich jedenfalls ein Bild von seiner Kundschaft machen und somit das Spiel daran anpassen können. Je nach Altersstruktur und anderen Vorlieben oder Wünschen, die die Kunden freiwillig angeben können, hätte man Kwari Hitman optimieren können. Leider haperte es an der Umsetzung und wir werden wohl nie erfahren was aus dem Spiel noch hätte werden können.